Über mich

Professor Dr. iur. Dorfmattweg 63 b CH 3110 Münsingen Schweiz Mailto: klk@hotmail.ch

Curriculum Vitae

Persönliches

Geboren am 16. September 1947 in Saarbrücken, damals autonomes Saargebiet.
Deutsche und Schweizerische Staatsbürgerschaft.
Sprachen: deutsch (Muttersprache), französisch (fließend in Wort und Schrift), englisch (fließend in Wort und Schrift), italienisch (passiv und aktiv Grundwortschatz).

Ausbildung

1953-1966 Schulen in Saarbrücken, Abitur am Gymnasium am Schloss
1966-1971 Studium der Rechtswissenschaft an der Universität des Saarlandes
1966-1967 Première Année der französischen License en Droit am Institut d’Études Juridiques Françaises der Universität des Saarlandes
1969-1973 Studium der Philosophie und der Soziologie an der Universität des Saarlandes
1971 Erste Juristische Staatsprüfung mit Auszeichnung
1971 - 1973 Juristischer Vorbereitungsdienst (Gerichtsreferendariat)
1973 Zweite Juristische Staatsprüfung mit Auszeichnung
1976 Promotion zum Doktor des Rechts an der Universität des Saarlandes (summa cum laude)
1978 Verleihung des Dr. Eduard-Martin-Preises für hervorragende Promotionsleistungen
1983 Habilitation (venia legendi) an der Rechts- und Wirtschaftswissenschaftlichen Fakultät der Universität des Saarlandes



Berufliche Tätigkeiten

1974-1976  vollbeschäftigter Wissenschaftlicher Mitarbeiter am Institut für Rechts- und Sozialphilosophie der Universität des Saarlandes

1976  Staatsanwalt im Saarland


1977-1980  Richter im Saarland, tätig am Amtsgericht als Strafrichter, Jugendrichter und Vollzugsleiter einer Jugendarrestanstalt 


1980-1981  Beurlaubung aus dem Justizdienst, Vertretung einer Professur (C 4) für Strafrecht und Strafprozessrecht an der Universität Bremen


1981-1984  wiederum Richter im Saarland, tätig am Landgericht (Schwurgericht, Jugendstrafkammer, Strafvollstreckungskammer)


1983-1984  Privatdozent für Strafrecht, Strafprozessrecht und Kriminologie an der Universität des Saarlandes


seit 1984  mehrere Berufungen auf Professuren in Deutschland und der Schweiz


1984-2013  Ordinarius für Strafrecht, Kriminologie, Rechtsphilosophie, Rechtstheorie und Rechtssoziologie an der Universität Bern, Mitdirektor der Departemente für Strafrecht und Kriminologie sowie für Rechtswissenschaftliche Grundlagenfächer


1989-1990  Dekan der Rechts- und Wirtschaftswissenschaftlichen Fakultät und Vorsteher der Juristischen Abteilung der Universität Bern


1990  Ablehnung des Amts eines Generalstaatsanwalts im Saarland


1997  Gastprofessor an der University of British Columbia / Canada und an der School of Criminology der Simon Fraser University / Canada


2001  Gastprofessor an der Kansai University, Osaka / Japan


2004  Gastprofessor an der China University of Political Science and Law, Beijing / China


2004-2013  Gründungspräsident der Studienleitung der School of Criminology, International Criminal Law and Psychology of Law (SCIP) der Universität Bern


2009-2013  Gründungspräsident der Studienleitung der Berner Graduiertenschule für Strafrechtswissenschaft (BGS) an der Universität Bern



2012  Senior Fellow am Wissenschaftskolleg der Alfried Krupp-Stiftung in Greifswald


2013  Emeritierung als Ordinarius an der Universität Bern

Nebenberufliche Tätigkeiten (Auswahl)

1981 Prüfer für das Abschlussexamen beim Ausbildungs- und Prüfungsamt für die Einstufige Juristenausbildung in Bremen in den Fächern Strafrecht, Strafprozessrecht, Kriminologie
1983 – 1984 Prüfer für die Erste und die Zweite Juristische Staatsprüfung im Saarland in den Fächern Strafrecht, Strafprozessrecht, Kriminologie und Rechtstheorie
1987 – 2006 Prüfer für das Fürsprecherexamen des Kantons Bern in den Fächern Strafrecht und Strafprozessrecht
1987 - 1989 Delegierter des Schweizerischen Bundesamtes für Justiz zu strafrechtlichen und kriminologischen Konferenzen des Europarates
1988 – 1992 Einladungen des Sekretariats des Europarates zu Referaten auf Tagungen für Experten aus mittel- und osteuropäische Staaten in den Bereichen Strafrecht und Kriminalpolitik
1987 – 1993 Mitglied der Expertenkommission des Eidgenössischen Justiz- und Polizeidepartementes für die Revision des Allgemeinen Teils des Schweizerischen Strafgesetzbuches, des Dritten Buches und des Jugendstrafrechts
1989 – 1990 Gutachter für das Eidgenössische Bundesamt für Gesundheit über rechtliche Fragen im Zusammenhang mit AIDS
1990 Beratung des Schweizerischen Bundesamtes für Justiz im Zusammenhang mit Ergänzungsvorschriften zum Straftatbestand der Geldwäscherei
1990 – 1991 Beratung des Schweizerischen Bundesamtes für Justiz im Zusammenhang mit einem Straftatbestand der Rassendiskriminierung
1991 – 1992 Erarbeitung eines Vorentwurfs zur Verstärkung des strafrechtlichen Schutzes der Umwelt nebst Begleitbericht im Auftrag der Schweizerischen Bundesregierung (mit Guido Jenny)
1991 – 1994 Begleitforschung zur probeweisen Einführung der Gemeinnützigen Arbeit im Kanton Bern im Auftrag des Kantons und des Bundes
1994 – 2000 Mitglied des Conseil Scientifique der Groupe Européen de la Recherche sur les Normativités (GERN), Berufung durch den französischen Conseil National de la Recherche Scientifique (CNRS)
1995 Gutachter für die Max-Planck-Gesellschaft im Rahmen der Wiederbesetzung des Direktoriums des Max-Planck-Instituts für Ausländisches und Internationales Strafrecht in Freiburg im Breisgau (Nachfolge Günther Kaiser)
1995 – 2002 Mitglied der Gutachtergruppe des Nationalen Forschungsprogramms 40 (Gewalt im Alltag und Organisierte Kriminalität) des Schweizerischen Nationalfonds
1997 Beratung des Schweizerischen Bundesamtes für Justiz im Zusammenhang mit einem Straftatbestand des Völkermordes
1997 – 1999 Experte beim Europarat im Committee of Experts on the Implementation of European Rules on Community Sanctions and Measures (PC-ER)
1998 - 2004 Gründungspräsident des Berner Forums für Kriminalwissenschaften, seither Vorstandsmitglied
1999 Analyse der Rechtsprechung zum Opferhilfegesetz im Auftrag des Schweizerischen Bundesamtes für Justiz
2002 - 2007 Präsident der Kommission zur Verleihung des Theodor-Kocher-Preises der Universität Bern
2002 - 2010 Lehrauftrag für Kriminologie an der Universität Freiburg / Schweiz
2005 Gutachten für die Max-Planck-Gesellschaft im Zusammenhang mit der Gründung einer Doktorandenschule (REMEP)
2008 - 2013 Mitglied des Fachbeirates des Max-Planck-Instituts für Ausländisches und Internationales Strafrecht in Freiburg im Breisgau / Deutschland
2011 Präsident des Expertengremiums der Hans-Sigrist-Stiftung für die Vergabe des mit 100`000 Schweizer Franken dotierten Hans-Sigrist-Preises
2011 Externes Mitglied der Berufungskommission zur Wiederbesetzung des Lehrstuhls für Strafrecht und Kriminologie an der LMU München (Nachfolge Heinz Schöch)
2014 (Einziger) Gutachter im Berufungsverfahren W3-Professur Universität Göttingen und Direktorium des KFN 
2014 Beratung der Deutschen Botschaft in der Schweiz (Sterbehilfe) 

seit 2014 Beratungen / Expertisen für verschiedene staatliche, überstaatliche und nichtstaatliche Institutionen


Ständige Herausgeberschaften, Redaktionskomitees

Schweizerische Kriminologische Untersuchungen (Geschäftsführender Herausgeber)
Schweizerische Zeitschrift für Strafrecht (Mitherausgeber)
Schweizerische Zeitschrift für Kriminologie
Dei delitti e delle pene
Acta Criminologica. Southern African Journal of Criminology
Neue Kriminalpolitik
Mitgliedschaft in wissenschaftlichen Vereinigungen
Ehrenmitglied der Japanischen Gesellschaft für Strafrecht
American Society of Criminology
Association Internationale de Droit Pénal
Berner Forum für Kriminalwissenschaften
Bernischer Hochschulverein
Gesellschaft für interdisziplinäre wissenschaftliche Kriminologie (GIWK)
Groupe Européen de la Recherche sur les Normativités (GERN)
Internationale Vereinigung für Rechts- und Sozialphilosophie
Schweizerische Arbeitsgruppe für Kriminologie
Schweizerischer Juristenverein
International Society for Criminology
Vereinigung für Rechtssoziologie